Unsere neue App 1:12 wurde am 27. September 2013 in mehreren Zeitungen besprochen.

Im TagesAnzeiger nachzulesen
> Wer verdient mehr als ich? Die App «1:12» beantwortet diese wichtige Frage. Und beruhigt das schlechte Gewissen.

In der Basler Zeitung nachzulesen
> Die App ist genau für jene Kritiker ideal, die in der Rezension monieren, die statistischen Zahlen stimmten nicht genau: Hauptsache, lästern. Und auch der Preis von einem Franken für die App ist gerechtfertigt, denn der Erlös geht komplett an die Helvetas. Für den Fall, dass jemand angesichts des eigenen Wohlstands ein schlechtes Gewissen bekommt, den bringt «1:12» direkt mit einer Hilfsorganisation in Verbindung. Somit verfolgt diese Spielerei sogar noch einen guten Zweck.